Daniel
vor 2 Wochen

Bye bye Herbstblues!

Die Tage werden kürzer, die Mäntel so langsam entstaubt und das schöne Geschlecht schmeißt sich in den Shopping-Trubel, auf der Suche nach dem neusten Ankle-Boot. Bingo es ist Herbst! Doch wer auf romantische Illusionen von malerischen Laub und Sonnenstrahlen, die durch die Äste funkeln, hofft wird spätestens beim Blick aus dem Fenster enttäuscht.

Trist, nass, windig und kalt - das ist die harte bittere Pille, die wir in der realen Welt schlucken müssen. Wir spielen heute mal für euch die Hobby Psychologen und geben euch 8 Tipps an die Hand, mit denen ihr euch den Herbst nicht nur zum #BFF (Best Friend Forever) macht, sondern ihn lieben werdet! 


Augen auf bei der Snackwahl!

Tja, wer hätte das gedacht, neben unserer Zulassung als Hobby-Psychologe haben wir gestern noch schnell den Ernährungsberaterschein gemacht! Jedenfalls, Ernährung ist besonders in den tristen und kalten Monaten wichtig, um den Körper für die meteorologischen Strapazen zu wappnen. 

Gerade unsere Vitamin Haushalte müssen aufgefüllt werden, damit ihr auch mit positiver Energie durch die dunklen Tage kommt. Absolute Booster in Sachen Vitamine sind Vollkorn, Nüsse, Bananen, Milchprodukte und Trockenfrüchte - außerdem unterstützen sie die Bildung von Glückshormonen. Zum Wärmen von innen, helfen Teesorten mit Gewürzen wie Ingwer, Chili, Kardamom und passend zur Winterzeit auch Zimt.

Außerdem gibt es gute Nachrichten aus dem Hause der anonymen Schokoholiker! Schokolade hilft gegen den Herbstblues! Der Serotoninmangel während des Herbstes, kann durch Schokolade kompensiert werden.

Doch Vorsicht Leute, bevor ihr jetzt die Supermärkte und Charlies Schokoladenfabrik stürmt, solltet ihr beachten, dass am Besten dunkle Schokolade hilft. Der hohe Kakaogehalt in den bitteren Schokoladen ist nämlich verantwortlich für die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin und absoluter Endgegner für den Herbstblues!


Auch von außen Strahlen ohne Atomkraftwerk

Neben der Seele solltet ihr eure wunderschöne Schale nicht vernachlässigen. Während der grauen Monate bekommt unsere Haut weniger Sonne und Licht ab, dafür allerdings kalte Temperaturen und trockene Heizungsluft - das macht unsere Haut trocken und Haare wirken glanzlos und spröde.

Damit ihr euer zweites Standbein als Beauty Blogger nicht verliert solltet ihr von eurem Lieblingsduschgel zu feuchtigkeitsspendender Duschcreme wechseln. Auch Gesichtsmasken, Cremepackungen und Haarkuren helfen euch dabei, euren sommerlichen Glanz zu behalten.  #HabenWirVonBibiGelernt


Wasser wechsel dich!

Ja, ja, ja... Alles jammern hilft nichts. Wir haben vollstes Verständnis dafür, dass man nach einer erholsamen Nacht im warmen Bett kein Bock hat, in eine kalte Dusche zu steigen. Doch der absolute Wohlfühlwahnsinn sind Wechselduschen. Ihr solltet auf alle Fälle morgens mit kalt-warm-wechselnden Wasser Duschen, denn das bringt euren Kreislauf auf Trab und fördert eure Durchblutung.

Netter Nebeneffekt: Wechselduschen stärken euer Immunsystem und verpassen euch obendrein noch eine straffe Haut. Also steigt um auf Wechselduschen und sagt dem Beauty-Doc und Erkältungen, lebe wohl!


Augen auf im Straßenverkehr!

Wir wollen euch wirklich nicht in eine Paranoia hineintreiben, aber es wäre wirklich sehr ratsam, in den kalten Monaten die öffentlichen Verkehrsmittel zu meiden. Busse und Bahne wimmeln nur vor Bakterien und kranken Menschen, die diesen Artikel leider nicht gelesen haben.  Es gibt ja in unseren Städten auch viele Alternativen wie Fahrrad oder Ubeeqo ;-).

Aber da wir selber ja auch große Fans der Öffis sind und es ja manchmal ohne nicht geht, empfehlen wir euch ein Desinfektionsgel in der Reisegröße. Passt in jede Hosentasche und man muss zumindest keine Angst mehr vor den Stangen und Griffen in den Bussen und Bahnen haben. 


IT'S SEXY TIME!

Wer hätte das gedacht? Bisher macht die Bekämpfung des Herbstblues ja richtig Laune! Wir können uns gut-riechende Cremes ins Gesicht hauen und dabei genüsslich Schokolade verputzen. Aber es kommt noch besser! Kuscheln hilft gegen den Herbstblues!10 Minuten Schmusen und Kuscheln stabilisiert den Blutdruck und schenkt euch Energie!

Noch besser ist Sex. Sex verdoppelt die Anzahl der weißen Blutkörperchen und stärkt die natürlichen Abwehrzellen. Extra Boost für euch - im Herbst steigt die Lust, weil unsere Körper mehr Dopamin ausschütten. Das Hormon Dopamin gilt als Botenstoff und fördert die Produktion von Sexualhormonen. Also Leute, ihr wisst schon... ;-)


Nutzt die Kraft der Natur

Die Heilkrautkunde gibt viel her, damit unser Körper sich besser fühlt und das Beste ist, hierfür müsst ihr nicht mal zum Görli oder Kotti fahren. Hagebutte und Lindenblüten sind absolute Power für unser Immunsystem. Für die herbstliche Entspannung sorgen Hopfen oder Johanniskraut. 

Schmeißt schon mal den Wasserkocher an und lasset die Tees dieser Welt ziehen und genießt sie. 


Bringt Farbe ins kalte grau

Klar könnte man auch draußen alles verschönern durch bunte Farbe und so weiter! Allerdings wissen wir ja alle, dass das nicht so gern gesehen wird. Bevor ihr jetzt also eine Grafitti-Crew gründet, schnappt euch lieber ein Ubeeqo und düst zum nächsten IKEA oder Einrichtungshaus eurer Wahl. 

Pimp my crib, lautet die Devise. Frischt euer Zuhause mit schönen Farben auf. Ihr werdet verblüfft sein von der Macht der Farben. Rot belebt und wärmt die Seele. Helles grün besänftigt und strahlendes Gelb oder leuchtendes Orange heben die Stimmung. Also gönnt euch für zuhause ein paar neue Kissenbezüge oder Decken und bringt Frische in den Alltag. 


Lauf, Forrest! Lauuuuuf!

Wenn die Ärzte es sagen, die Wissenschaftler es sagen und selbst wir es euch sagen, dann muss ja etwas dran sein! Bewegung und frische Luft hilft. Auch wenn es drinnen vielleicht gemütlicher und wärmer ist, solltet ihr auf keinen Fall die Frische Luft und Tageslicht meiden. 

Auch wenn die Sonne nicht scheint, bewirkt Tageslicht die Ausschüttung des so sehr im Herbst vermissten Serotonin. Deshalb bitte, nichts wie raus mit euch und lasst euch den Herbstwind um die Nase wehen. Nehmt zum Beispiel beim nächsten mal nicht direkt das Ubeeqo vor der Tür sondern lauft ein bisschen und schnappt euch ein anderes in eurer Nähe.


Bevor wir jetzt zum Esoterik-Guru werden, beenden wir dann auch unsere Tricks gegen den Herbst-Blues! Wir wünschen euch viel Spaß beim ausprobieren und wünschen euch viel Kraft für die dunklen Tage. Wenn es mal wieder zu dunkel für euch wird, lasst doch euren Tag erhellen von den schönen Scheinwerfern unserer Autos - die zeigen euch den Weg! Hier geht's zur Buchungsplattform!


Herbstblues