Daniel
vor 1 Jahr

Der kleine Carsharing Knigge

Gesetze, Richtlinien, Verordnungen, morale Ansprüche und dann noch die ungeschriebenen Gesetze *schnaaaarch* - Ein Leben in einer funktionierenden Gesellschaft hat doch irgendwie seine eigenen Regeln. Zugegebenermaßen haben die Deutschen in dieser Hinsicht einen kleinen Hang zur Übertreibung, auch wenn die Amerikaner wohl hier das Nonplusultra sind.

Kniffliger als die niedergeschriebenen Gesetze jedoch (egal wie sinnlos sie auch manchmal scheinen), sind die ungeschriebenen Gesetze und davon gibt es ebenfalls eine Menge. Manchmal sind sie leicht und eigentlich schon verinnerlicht - wie zum Beispiel, dass man nicht auf die heiße Herdplatte fasst. Manch andere haben dann schon ein bisschen mehr Tiefgang. Kleines Beispiel gefällig? Bewerbungen schreibt man nicht in Comic Sans MS! Zu unseren aktuellen offenen Stellen geht es übrigens hier

Dann gibt es da noch die Kategorie “High Level” unter den ungeschriebenen Gesetzen, wie zum Beispiel, dass man sich beim Besteck eines mehrgängigen Menüs von außen nach innen arbeitet.

Unser kleiner nachfolgender Carsharing Knigge ist ein Mix aus all diesen verschiedenen Kategorien. Einige Dinge sind einleuchtend und machen direkt Sinn, andere erschließen sich für euch vielleicht erst mit Bezug auf’s Sharing. Immer nach der Devise “Sharing is Caring” und da wir hier ja kein Gesetzbuch schreiben, legen wir auch direkt los.


Ordnung ist das halbe Leben! 

Diesen Spruch kennt doch wirklich jeder. Na gut da bleibt die Frage, was die andere Hälfte des Lebens ist?! Wer meint darauf die Antwort zu haben, schickt bitte eine Nachricht auf unseren Socials oder lässt einen Kommentar unten da. 

Jedenfalls habt ihr den Spruch nicht grundlos so oft gehört. Ordnung ist wichtig, gerade wenn man Dinge teilt. Klar, die Verlockung ist groß, leere Wasserflaschen einfach auf die Rückbank zu schmeißen. Doch ihr freut euch doch auch, wenn ihr in ein sauberes Auto einsteigt und nicht vorher erst den Sperrmüll rufen müsst, oder?! Also bevor ihr die Miete beendet, einfach nur ein bisschen aufräumen, quasi “besenrein” übergeben ;-).


Überall nur Schall und Rauch!

Schall und Rauch beschreibt im eigentlichen Sinne eine Illusion. Umso realer sind dann allerdings Zigarettengeruch und im schlimmsten Fall sogar Brandlöcher. Wir weisen zwar durch Sticker und andere Hinweise auf unser allgemeines Rauchverbot in den Autos hin. Jedoch denken sich scheinbar einige, naja Fenster runter und nachher kurz durchlüften wird schon reichen. Mag für einen Großteil der Raucher auch stimmen, allerdings sind die Näschen unserer nicht-rauchenden Nutzer oft geschärfter, als die Nase von Scooby Doo (Stichwort: Regeneration der Nerven-Enden). 

Also gilt: unser Rauchverbot ist kein Schall und Rauch und sofern ihr noch nicht im Flugzeug beim Rauchen erwischt wurdet, wird es die wohl teuerste Zigarette eures Lebens.


Des Menschen bester Freund!

Der beste Freund des Menschen ist bekanntlich ja der Hund. Und ja, auch wir bei Ubeeqo sind tierlieb. Allerdings haben wir auch eine Verpflichtung gegenüber Nutzern, die unter Allergien leiden. So gut wie jeder Zehnte in Deutschland ist allergisch gegen Tierhaare. 

Um also tränende Augen und gereizte Schleimhäute bei unseren Allergikern zu vermeiden, bitten wir euch auf Tiertransporte zu verzichten, selbst mit Transportboxen. Denn selbst in Transportboxen wedeln die kleinen süßen Vierbeiner auch mal ein paar Haare aus der Box, die schon zu Niesanfällen mit Windstärke 10 führen können. Deshalb bitte keine Tiertransporte, da hier ebenfalls eine Strafe droht, um unsere allergischen Nutzer zu schützen. 


MARIA... MARIA... I LIKE IT LOUD!

Okay, Okay… Wir glauben nach all den Jahren muss es selbst Maria verstanden haben - manche mögen es einfach laut. Gerade an den sonnigen Tagen macht es besonders Spaß - Fenster runter, Playlist anschmeißen, die Boxen aufdrehen und sich die Sommerluft um die Nase wehen lassen. Klingt doch fresh, oder? Finden wir auch! 

Aber wir glauben, Scooter wollte Maria damals sagen, dass sie Musik gerne laut mögen und nicht die Stauschau. Also bitten wir alle Hobby DJs, die es genau so wie wir, gerne laut mögen und oft ordentlich aufdrehen, vergesst nicht am Ende der Buchung die Regler wieder herunter zu schrauben. Der nächste Nutzer wird euch dankbar sein. 

Das war auch schon mit unserem kleinen Knigge, denn wir glauben, dass unsere Ubeeqo Family keinen dicken Wälzer vollgepackt mit Verhaltensregeln braucht. Fühlt euch in unseren Autos wie zuhause, aber seid gleichzeitig auch ein guter Gastgeber und sorgt dafür, dass sich auch die anderen wohlfühlen können.


DAS WARTEN HAT EIN ENDE!

Unser Leben wird stetig schneller und wir haben immer weniger Zeit für Dinge. Kommt euch bestimmt auch bekannt vor. Wahrscheinlich habt ihr bemerkt, dass die Strukturen in Deutschland hier nicht immer so ganz mitspielen. Oder wer von euch stand noch nie im Stau und wollte nicht mal ganz beherzt ins Lenkrad beißen, weil er oder sie es eilig hatte. Diese Staus und andere Zeitfresser kommen aber auch immer zum falschen Zeitpunkt.

Was wir euch sagen wollen? Während ihr vielleicht mal wieder zu knapp gebucht habt, wartet vielleicht ein anderer genau auf euch und muss los (und wie jeder von uns natürlich gaaaanz dringend). Also tut euch und den anderen Nutzern den Gefallen und kalkuliert einen Zeitpuffer mit ein, besonders wenn Staus und Verzögerungen absehbar sind. Solltet ihr wirklich übel überrascht werden und es dauert länger, empfehlen wir euch unser Buchungsverlängungs-Tutorial.


DAS BESTE KOMMT ZUM SCHLUSS!

Eine Sache, über die ihr euch bei Ubeeqo, im Gegensatz zu anderen Carsharing Anbietern, keine Gedanken machen braucht, sind Auslandsfahrten. Also Freunde, die Ferien stehen vor der Tür, bucht euch ein Ubeeqo Auto und plant euren Urlaub mit unseren günstigen Sparpaketen!

Hier geht's zu eurem Oster-Mobil! 





carsharing knigge guide