Jérôme
vor 1 Jahr


7 ZIEMLICHE COOLE DINGE für den Frühling in Hamburg

Sieben feine Tipps für die Jahreszeit, in der die Hansestadt langsam auch wieder vor der Tür erträglich wird. Und das nicht nur für eingefleischte Hamburger. Nichts wie los, bevor das Wetter wieder schlecht wird...


#1 PADDELN AUF DER DOVE ELBE

Raus aus der Stadt, rein ins Kanu! Die perfekte Kombination aus Ruhe & Action. Nur einen Katzesprung von Bergedorf schlängelt sich die Dove-Elbe durch die Hamburger Vierlande. Hier kannst du alleine oder mit Freunden entspannte Paddelstunden inmitten der Natur verbringen.

Und das Ganze beinahe ohne Strömung. Perfekt für Anfänger und Profis. Günstige Boote leihst du am Besten bei Paddel-Meier (siehe Karte)!


#2 PICKNICK IM ALTEN LAND

Jeder echte Hamburger muss einmal in seinem Leben ins Alte Land fahren. Soweit eine alte Weisheit. Und obwohl das große Obstgebiet im Hamburger Südwesten sicherlich kein Geheimtipp mehr ist, findest du sie noch: die unberührten, wahnsinnig chilligen Oasen.

Pack' die Picknickdecke ein, düse los nach Jork und erfahre wie entspannt das Leben sein kann! Bei frischem Obst vom Baum kannst du dir es z.B. am Obsthof Schuback (siehe Karte) so richtig gut gehen lassen!


#3 WITTENBERGENER ELBWIESEN

Unfassbar schön. Mehr gibt´s eigentlich nicht zu sagen. Kurzurlaub, wie aus dem Bilderbuch. Schnell zu erreichen und dabei so weit raus aus der Stadt, dass dieser idyllische Ort nicht von Touristen vollgepflastert ist.


#4 FLOHZINN

Ist der Schanzenflohmarkt mal wieder von Touristen überlaufen und der sog. "Vintage-Markt" um die Ecke auf Eppendorfer Preisniveau? Fahrt doch mal gen Süden nach Wilhelmsburg! In den ehemaligen Zinnwerken lädt in unregelmäßigen Abständen Hamburgs wahrscheinlich spannendster Sommerflohmarkt zum Schlendern ein.

Hier findet ihr nicht nur echte nostalgische Möbelschnäppchen, originales Legendenvinyl oder abgefahrene 80's-Klamotten, sondern könnt es euch mit einer Tasse ehrlichem Kaffee und einem Snack aus der veganen bis fleischigen Grillauswahl wirklich rundum gut gehen lassen. Und den garantiert besten Schnack Hamburgs gibt's hier ganz inklusive!


#5 WILDPARK LÜNEBURGER HEIDE

Wird dir mal wieder der Gestank eines Moschusochsen attestiert, ist es höchste Zeit, deine Freunde einem echten Vertreters dieser Gattung vorzustellen! Also nichts wie los in den Wildpark Lüneburger Heide! Neben Moschusochsen kannst du mit Schneeleoparden, Waschbären, Präriehunden und Polarfüchsen auf Tuchfühlung gehen! Mehr als 140 Arten sorgen auf über 60 Hektar für tierische Unterhaltung!


#6 PARK FICTION

Das Hamburger Parkmonument gegen Immobilienspekulation zwischen St. Pauli und Altona. Anwohner und Künstlergruppen stellten sich in den 90er Jahren erfolgreich gegen die Errichtung von Bürogebäuden. Stattdessen entstand in direkter Nachbarschaft ein wahrhaft künstlerischer Park mit einem überragenden Blick auf das Geschehen im Hafen. Bei gutem Wetter sicherlich einer der schönsten Orte am Hafen mit meist guter musikalischer Untermalung.


#7 AUSSICHT GENIESSEN VOM DOCKLAND

Was anmutet wie ein feuchter Traum von Tony Hawk, hat de facto recht wenig mit einer Skateboardrampe gemein. Auf dem Weg nach unten würden Boarder sicherlich eher den Tod als den Spaß ihres Lebens finden. Aua. Und so sind wir froh, dass es sich beim Dockland dann doch um ein Gebäude mit recht gewöhnlicher Nutzung handelt. Büros.

Umso ungewöhnlicher dagegen seine Form: Wie ein Schiffsrumpf scheint es sich aus dem Wasser nahe des Elbstrandes majestätisch emporzuheben. Das Beste: scheinbar endlose Treppen führen nach oben zur besten Aussicht auf den echten Hafen mit seinen bunten Containern.


Fehlt dein Lieblingsort? Schreibe uns in den Kommentaren!