Daniel
vor 5 Monaten

7 Irrtümer im Straßenverkehr

Dass viele Autofahrer die Straßenverkehrsordnung interpretieren wie sie gerade Lust haben, ist ein offenes Geheimnis. Manchmal ist es allerdings gar nicht so einfach zu sagen, was richtig & was falsch ist. Wir haben sieben weit verbreitete Mythen als Irrtümer aufgedeckt, über die du garantiert erstaunt sein wirst.


1. Ich darf niemals auf der Busspur fahren

Berliner wie Hamburger kennen diese Szene nur zu gut: Alle Autospuren sind vollgepackt mit PKWs, gähnende Leere auf der Busspur - zu Recht?

Jein. Einige Busspuren sind zeitweise für alle Verkehrsteilnehmer freigegeben. Also Augen auf und aufmerksam Verkehrsschilder lesen! Dabei sollte es sich natürlich um eine echte Busspur handeln ;)

via GIPHY


2. Ich darf einen Parkplatz freihalten

Nein, dies ist grundsätzlich verboten. Hältst du eine Lücke für einen Freund besetzt, kannst du dir schön 10 Euro Verwarnungsgeld abholen. Ordnungswidrigkeitsalarm! Andere Autofahrer haben also sehr wohl das Recht, in die von dir besetzte Lücke einzuparken. Immerhin kannst du im nächsten Cluburlaub immer noch deine Liege reservieren - das ist zwar auch nicht erlaubt, hat allerdings keine Konsequenzen.

via GIPHY


3. Stoppen bei Reifenplatzer

Achtung! Niemals stoppen, wenn ein Reifen platzt! Warum? Platzt ein Reifen während der Fahrt, kann Bremsen eine winzige Umwucht rasant zum großen Schleuder-Albtraum werden lassen, der bereits viel zu oft zu tödlichen Unfällen geführt hat. Immer schön ausrollen lassen. Also: Gehe vom Gas, fokussiere dich aufs Lenken and keep on rolling! Bis du gaaaanz langsam zum stehen kommst.

via GIPHY


4. Immer während der Fahrt anschnallen

Bevor du den Wagen startest, schnall dich an! Fahren ohne Gurt ist nur in ganz wenigen Fällen erlaubt: Nämlich dann, wenn du suuuuuuuper langsam unterwegs bist und das heißt buchstäblich: S-C-H-R-I-T-T-T-E-M-P-O ! Und damit meinen wir nicht Beinahe-Schritttempo, sondern wirklich extrem langsames Fahren? Sprich: Rangieren oder Einparken. Ansonsten gilt: Anschnallen ist die einzige Lösung!


5. AUF PARKPLÄTZEN darf ich fahren wie ich will

Leider tun genau das etliche Verkehrsteilnehmer. Mit recht? Nein! Die Straßenverkehrsordnung gilt auch in Parkhäusern und auf Parkplätzen. Also: beim nächsten Parkhausbesuch lieber die Verkehrsregeln beachten! Zusätzlich dürfen Parkhausbetreiber Sonderregeln erlassen, wenn sie zum Beispiel Parkplätze für Frauen reservieren.

via GIPHY


6. ich muss als Fahrer zahlen, wenn mein Beifahrer nicht angeschnallt ist

Nein. Der Beifahrer ist selbst dafür verantwortlich, d.h. er muss selbst das Bußgeld zahlen. Ausnahme: für Kinder an Bord trägst du die Fürsorgepflicht! Ebenso für gesicherte Ladung. Ob nun verantwortlich oder nicht: SAFETY FIRST!

via GIPHY


7. MEIN AUTO FÄHRT AUCH MIT SALATÖL

Nein, schlechte Idee. Wie gut, dass bei Ubeeqo Benzin immer inklusive ist und du so nicht auf dumme Gedanken kommst. Und Mietbedingungen verletzen wäre auch unangenehm. Rein theoretisch würden ältere Diesel-Fahrzeuge (die wir sowieso nicht in der Flotte haben) mit Salatöl fahren. Das ist allerdings weder eine gute Idee für den Motor, noch für deinen Geldbeutel. Salatöl tanken wäre nämlich Steuerhinterziehung - was das Finanzministerium mit "Die Steuer ist sofort fällig" kommentiert. Du merkst also: eine ziemlich dummer Idee.


Na, haben wir dich erwischt? Wie vielen Irrtümern bist du auf den Leim gegangen? Schreibe es uns in den Kommentaren!