Ubeeqo
vor 2 Monaten

NEW MOBLITY: WAS BIETET DEUTSCHLAND?

Zur European Mobility Week 2018 (16.-22. Sept.)

In der Europäischen Mobilitätswoche geht es jedes Jahr darum, nachhaltige Mobilität in Städten und Gemeinden zu stärken. Das haben wir zum Anlass genommen, uns die Servicelandschaft mal genauer anzugucken: Was bietet Deutschland an New Mobility? Wo gibt es welche Services? Und was lässt sich daraus ableiten?

DIE BELIEBTESTEN SERVICES IN EINER KARTE 

New Mobility bedeutet, das eigene Auto verzichtbar zu machen, z.B. durch Sharing-Lösungen. Das ist nicht nur ein Trend, sondern auch eine florierender Angebots-Dschungel. Flinkster, MyTaxi, Ubeeqo...? Um euch die Suche nach der optimalen Mobilitätslösung einfacher zu machen, haben wir eine interaktive Karte mit den beliebtesten Services erstellt (Stand: September 2018):


STADT-LAND-GEFÄLLE: DIE MEISTEN SERVICES GIBT'S IN DEN CITIES

Scrollt man sich ein wenig durch die Karte, wird ziemlich schnell klar: Die meisten New Mobility Services gibt es in Ballungszentren wie Hamburg, Berlin oder dem Ruhrgebiet. Im ländlichen Raum hingegen passiert noch vergleichsweise wenig. Woran liegt das?

Zumindest in der aktuellen Entwicklungsphase ist ein guter Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) Voraussetzung für viele Menschen, auf ein eigenes Auto zu verzichten. Mit ihm können sie entsprechende New Mobility Lösungen wie Freefloating- (z.B. DriveNow, Car2Go) oder stationsbasiertes Carsharing (z.B. Ubeeqo) ergänzen. Da diese Kombinationsmöglichkeit gerade in größeren Städten gegeben ist, siedeln sich dort natürlich auch die meisten Services an.


CITY-TRIP = DEINE CHANCE, NEW MOBILITY ZU ERLEBEN

Du wohnst außerhalb der städtischen Service-Hotspots? Dann nutze doch deinen nächsten City-Trip, um New Mobilty auszuprobieren!

Zum Beispiel an den Brückentagen zum Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) - thematisch ein super Anlass, Sightseeing in der Hauptstadt zu betreiben. Und wie kommst du vom Kurfürstendamm zur Eastside Gallery? Natürlich könntest du einfach mit dem ÖPNV fahren, aber Berlin ist groß! Mit Bus und Bahn brauchst du für diese Strecke etwa 45 Minuten und musst dafür Umstiege oder längere Gehminuten in Kauf nehmen. Wenn man den ganzen Tag umher fährt, geht für solche Wege ganz schön viel Zeit drauf. Mit dem Auto hingegen brauchst du für die Strecke gerade mal knapp 25 Minuten und bist komplett flexibel.

Um die für dich optimale Ergänzung zum ÖPNV zu finden, hier ein kleiner Tipp:

Die App Free2Move vergleicht sämtliche Carsharing-Anbieter in deiner Umgebung und unterstützt dich bei der Registrierung und Buchung beim Service deiner Wahl. Oft gibt es sogar Freiminuten.

Mit unserer New Mobility Landkarte planst du deinen nächsten Trip jetzt ganz einfach. Gibt es Ubeeqo bei dir um die Ecke? Dann...

...BUCH DIR DEIN AUTO UND GENIESS DIE FREIHEIT VON NEW MOBILITY!


carsharing newmobility mobilityweek