Jérôme
vor 9 Monaten

7 COOLE OrTe, MIT DENEN Hamburg-Wilhelmsburg LOCKT

Seit gefühlt zwanzig Jahren preisen euch eure schnittigen Trendsetter-Freunde Wilhelmsburg als das neue Hamburger In-Viertel an und ihr habt bis heute keinen Plan vom vermeintlich außergewöhnlichsten Fleckchen Erde im Süden der Stadt? Höchste Zeit dafür, schnappt euch ein Auto und startet eure Wilhelmsburg-Tour! Wir haben 7 things to do für euch:


#1 FLOHZINN

Ist der Schanzenflohmarkt mal wieder von Touristen überlaufen und der sog. "Vintage-Markt" um die Ecke auf Epperdorfer Preisniveau? Fahrt doch mal gen Süden nach Wilhelmsburg! In den ehemaligen Zinnwerken lädt in unregelmäßigen Abständen Hamburgs wahrscheinlich spannendster Sommerflohmarkt zum Schlendern ein. Hier findet ihr nicht nur echte nostalgische Möbelschnäppchen, originales Legendenvinyl oder abgefahrene 80's-Klamotten, sondern könnt es euch mit einer Tasse ehrlichem Kaffee und einem Snack aus der veganen bis fleischigen Grillauswahl wirklich rundum gut gehen lassen. Und den garantiert besten Schnack Hamburgs gibt's hier ganz inklusive!


#2 Energiebunker

Ihr wolltet schon immer mal auf einem riesigen Solar-und Biogaskraftwerk stehen und ein Getränk genießen? Nein? Der Energiebunker Wilhelmsburg ist anders und wird euch spätestens mit dem überragenden Kaffee aus der bunkereigenen Rösterei catchen. Auf 30 Metern Höhe garantiert der alte Betonklotz die wahrscheinlich beste Aussicht auf die Hansestadt, ein Wahnsinnsblick auf Elphilharmonie und Hamburger Hafen inklusive. Der Eintritt in den Energiebunker kostet einen schlappen Euro, der sich bei gutem Wetter wirklich lohnt. Samstag und Sonntags (14, 15 & 16 Uhr) finden Führungen durch den Bunker statt.


#3 TurTur

Cafè, Nachtleben und Pizza unter einem Dach? Naja, so ungefähr. Denn was das TurTur gerade ist, liegt einzig und allein an der Jahreszeit. Von Mai bis Oktober eine solides Café mit wirklich zu empfehlender Pizzaschmiede, verwandelt sich der Laden im Herbst und Winter zum Club-Hotspot in Wilhelmsburg überhaupt. Der Sound bewegt sich immer irgendwo zwischen elektronischen und handgemachten Klängen, ab und an gibt's auch ne Ladung Drum'n'Bass oder Indie Punk Wave.


#4 Open Airs

Wenn eure Szene-Freunde im Sommer mal wieder von völlig fremden Nummern SMS bekommen und anschließend mit einem Grinsen im Gesicht die letzten Bier aus dem Kühlschrank ziehen, um halb angezogen zur S-Bahn zu rennen, kann das nur bedeuten, dass mal wieder irgendwo ein spontanes Open-Air in Wilhelmsburg stattfindet. Wo und wann genau, wird natürlich erst ganz spontan bekanntgegeben. SMS und psst! Also: Stellt euch mit der Szene gut und haltet Augen & Ohren offen, es lohnt sich! Für den unwahrscheinlichen Fall, dass ihr trotz aller Bemühungen im ganzen Sommer keine einzige Einladung bekommt, tut's als Alternative im August auch das MS Dockville Festival. Obwohl es nicht illegal und laut euren angesagten Freunden "eigentlich zu Mainstream" ist, könnt ihr mit einem Besuch selbst bei ihnen punkten.



#5 MooRwerder Hauptdeich

Einmal komplett um die Südspitze Wilhelmsburg führt der Moorwerder Hauptdeich. Packt eure Freunde und eure Räder ein und vergesst nicht die absolut winddichte Jacke. Denn hier pfeift es ordentlich! Ihr werdet sicher schnell Freundschaft mit den Bewohnern des Deichs (siehe Abbildung) schließen. Wilhelmsburg, ahoi!


#6 Urwald-Heuckenlock

Wanna feel some real nature? Nur einen Step vom Hauptdeich entfernt landet ihr im Heuckenlock, dem artenreichsten Naturschutzgebiet Hamburgs. Bei Flut könnt ihr einem wahren Naturspektakel beiwohnen, denn ihr befindet euch inmitten einer der wenigen Süßwasserwattzonen Europas, die dann überspült werden. Und wenn ihr ganz viel Glück habt, könnt ihr einen Seeadler beobachten.


#7 Inselpark

Seit der Internationalen Gartenschau 2013 hat sich der Wilhelmsburger Inselpark zum Natur- und Actionhospot im Süden der Stadt entwickelt. Im Hochseilgarten könnt ihr zeigen, dass ihr die Mutigsten eurer Gruppe seid, um anschließend auf Kanutour diejenigen ins Wasser zu kicken, die das nicht akzeptieren. Spätestens bei einem herrlichen BBQ an einem der vielen Grillspots habt ihr euch dann wieder alle lieb. Und mit ein bisschen Glück seht ihr auch mal wieder eure alten Freunde, die zwar seit Jahren nicht mehr mit euch feiern gehen, dafür aber regelmäßig mit ihre Kinder im Park bespaßen.


Wenn ihr möglichst viel Wilhelmsburg an einem Tag erleben wollt, empfehlen wir euch im Norden zu starten, einmal um die Südspitze zu laufen und anschließend wieder Richtung Ausgangspunkt zu gehen.  In jedem Fall bedeutet ein Wilhelmsburg-Besuch sehr viel Laufen und natürlich hoffen, dass das Hamburger Wetter einmal nicht zu wechselhaft ist...