Ubeeqo
vor 1 Woche

Achtung, Herbst! DEr UBEEQO-SAFETY-Ratgeber für Autofahrer

Mit buntem Laub und früher Dunkelheit schleichen sich auch einige Tücken auf den Straßen ein: Autofahrer sollten jetzt besonders aufpassen und ihre Fahrweise an eventuelle Nässe, Wildwechsel oder schlechte Sichtverhältnissen anpassen. Dein größter Airbag hierbei ist die Regulierung vom Sicherheitsabstand, Tempo und Licht.

Ob du nun mit deinem eigenen Pkw oder einem Ubeeqo-Mietwagen unterwegs bist – mit diesen Safety-Tipps fährst du ein ganzes Stück sicherer:

#1 NEBEL

Was so manch einer als „weiße Watte“ romantisiert, kann für Autofahrer eine gefährliche Beeinträchtigung der Wahrnehmung bedeuten. In diesem Fall gilt: Geschwindigkeit der Sichtweite anpassen, Sicherheitsabstand der Geschwindigkeit anpassen.

Beispiel: 30 Meter Sichtweite = 30 km/h Geschwindigkeit = mind. 30 Meter Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Auto

Zur Einschätzung des Abstandes und der Sichtweite können die Leitpfosten am Straßenrand als Orientierung dienen: Sie stehen immer in einem Abstand von 50 Metern. Die siehst du auch nicht mehr? Dann schaue dir die Fahrbahnmarkierung in der Mitte an – ihr Abstand beträgt 12 Meter auf Landstraßen und 18 Meter auf Autobahnen. Die Nebelschlussleuchte darf übrigens erst bei einer Sichtweite um 50 Meter eingeschaltet werden, ist ab da aber Pflicht.

#2 GLÄTTE

„Nass und überall liegt Laub.“ - ja, das ist der Herbst. Und damit gleichzeitig auch die Saison für Glätte auf der Fahrbahn. Auf ländlichen Straßen kommt noch Schmutz von landwirtschaftlichen Fahrzeugen hinzu, der in Verbindung mit Nässe eine wahre Rutschpartie auf die Straßen zaubern kann. Besonders oft von Glätte betroffen sind außerdem Unterführungen, Brücken, Abschnitte in Waldnähe und Baumalleen.

Und was ist mit Winterreifen? Wenn du mit einem Carsharing-Auto von Ubeeqo unterwegs bist, brauchst du dir darüber keine Gedanken zu machen. Unsere Mietwagen werden regelmäßig gewartet und sind mit Allwetterreifen ausgestattet. Mit ihnen bist du für alle Straßenverhältnisse gerüstet.

#3 DUNKELHEIT

Die Tage werden kürzer, die Phasen von Dämmerung und Dunkelheit länger. Wenn du im Dunkeln mit einem gebuchten Ubeeqo-Mietwagen losfährst, sollten dich die schlechten Sichtverhältnisse jedoch nicht daran hindern, vor Abfahrt den Schadencheck zu machen. Um Schäden außen am Fahrzeug zu erkennen, nehme am besten die Taschenlampen-App deines Handys zur Hand. Auch im Innenraum kann die nützlich sein, um Schäden dort zu erkennen, wo das integrierte Innenlicht des Autos nicht hinkommt.

Auf den Straßen schränkt die Dunkelheit nicht nur Nachtblinde ein: Autofahrer nehmen 90% aller Informationen, die sie im Straßenverkehr benötigen, über die Augen auf. Die müssen sie in Herbst und Winter nun besonders anstrengen, um Radfahrer, Fußgänger und Verkehrsschilder rechtzeitig zu erkennen. Distanzen werden im Dunkeln häufiger falsch eingeschätzt, was das Unfallrisiko erhöht. Fahre deshalb mit besonderer Vorsicht, drossele ggf. deine Geschwindigkeit und schalte das Abblendlicht rechtzeitig ein, da das Tagfahrlicht bei schwierigen Sichtverhältnissen oft nicht ausreicht. 

#4 WILDWECHSEL

Das Risiko für Wildunfälle ist im Herbst stark erhöht, da die Tiere durch die ausgedehnten Dämmerungs- und Dunkelphasen länger unterwegs sind. Ein Reh etwa, das mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h angefahren wird, entwickelt dabei das 25-fache seines Eigengewichts. Auf Straßen, die mit einem "Wildwechsel"-Schild markiert sind, ist daher erhöhte Bremsbereitschaft geboten. 

Da die Tiere bei hellem Licht oft in eine Schockstarre verfallen und mitten auf der Straße stehenbleiben, gilt: Abblenden, Bremsen, Hupen, Halten. Von einem panischen Ausweichen ist hingegen abzuraten, da hierbei in der Regel schwerwiegendere Unfälle entstehen - etwa wenn das Auto in einen Baum oder ein entgegenkommendes Fahrzeug rast. Leider ist eine Kollision mit dem Tier daher in der Regel die bessere Alternative, auch wenn es grausam klingt.

Sollte es doch einmal zu einem Wildunfall kommen, solltest du unbedingt die Unfallstelle absichern und unverzüglich die Polizei informieren. Bist du dabei mit einem Ubeeqo unterwegs gewesen, musst du auch uns unverzüglich Bescheid geben (Wie du dich im Falle eines Unfalls verhältst, erfährst du in diesem Artikel!).

#5 STURM & tückische Böen

Bei starkem Seitenwind, solltest du die Geschwindigkeit so anpassen, dass du das Auto noch sicher unter Kontrolle hast. Gerade in Waldschneisen oder auf Brücken kommt es oft zu unerwarteten Böen. Um schnell reagieren zu können, behalte stets beide Hände am Lenkrad.

Um dich und das Fahrzeug vor herabfallenden Ästen zu schützen, solltest du außerdem darauf achten, das Auto nicht direkt unter Bäumen zu parken.


Der Herbst kann für Autofahrer schon tückisch sein. Aber lass dich nicht verunsichern! Mit einer bewussten Fahrweise und unseren Saftey-Tipps im Hinterkopf bist du gut gewappnet für die Saison. Durch die moderne Ausstattung fährst du im Ubeeqo-Mietwagen außerdem besonders sicher.

Buche jetzt deine nächste Fahrt mit Ubeeqo!